Daten­schutz

Daten­schutz­er­klä­rung Social Media-Präsenzen

Face­book Fanpage

Wir betrei­ben eine oder mehrere Unter­neh­mens-Web­sei­ten („Fan­pages“) auf dem beruf­li­chen Social-Media-Netz­werk Face­book, ins­be­son­dere zur Selbst­dar­stel­lung, zur Mar­ken­bil­dung aber auch zum Zwecke der Kun­den­kom­mu­ni­ka­tion und zum Recruiting.

Nach dem Urteil des Euro­päi­schen Gerichts­ho­fes (EuGH) vom 05.06.2018, Az. C‑210/16 ist der Betrei­ber von Social-Media-Seiten für die Daten­ver­ar­bei­tung zumin­dest bei Face­book-Fan­pages zumin­dest mit­ver­ant­wort­lich im Sinne des Art. 26 DSGVO.
Zwar bietet Face­book unter https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum eine solche Erklä­rung an, es ist uns aber nicht bekannt, ob diese nunmehr den Anfor­de­run­gen der DSGVO genügt.

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten – abge­se­hen von unten ggf. wei­te­ren Ver­fah­ren – ledig­lich dann, wenn Sie über die Platt­form Kontakt mit uns auf­neh­men. In diesem Fall erhebt Face­book Ihre Daten und stellt sie uns zur Ver­fü­gung.
Dabei findet unter Umstän­den auch eine Spei­che­rung und weitere Ver­ar­bei­tung durch uns statt. Die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Falle einer Anfrage oder Bewer­bung richten sich nach unseren anderen dies­be­züg­li­chen Datenschutzerklärungen.

Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist je nach Fall­kon­stel­la­tion die Ver­ar­bei­tung zur Anbah­nung und Durch­füh­rung eines Ver­tra­ges mit Ihnen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO oder auf Basis unseres berech­tig­ten Inter­es­ses an der Kom­mu­ni­ka­tion mit den Nutzern und unserer Außen­dar­stel­lung zwecks Werbung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.
Sofern Sie gegen­über dem Anbie­ter des sozia­len Netz­wer­kes eine Ein­wil­li­gung in die vor­be­schrie­bene Daten­ver­ar­bei­tung mit Wirkung für uns gegeben haben, ist die Rechts­grund­lage Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Ferner erheben wir mög­li­cher­weise Daten der Besu­cher unserer Unter­neh­mens­seite, sofern die Anzeige als Besu­cher als Ver­ar­bei­tung defi­niert werden kann. Wir spei­chern diese Daten – vor­be­halt­lich unten auf­ge­führ­ter wei­te­rer Ver­fah­ren – aber nicht auf eigenen Sys­te­men, noch werden sie über eine gele­gent­li­che Kennt­nis­nahme sys­te­ma­tisch wei­ter­ver­ar­bei­tet.
Für diese Ver­ar­bei­tungs­schritte gelten unsere Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich der ver­ant­wort­li­chen Stelle, des Daten­schutz­be­auf­trag­ten und der Erklä­rung Ihrer Rechte als betrof­fene Person.

Wir weisen darauf hin, dass für jeg­li­che darüber hin­aus­ge­hende Ver­ar­bei­tung auf unseren Fan­pages  die Daten­schutz­er­klä­rung Face­book Inc. (1601 S. Cali­for­nia Ave, Palo Alto, CA 94304, USA) oder der Face­book Ireland Ltd. (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) anwend­bar ist. Die Daten­über­mitt­lung in Dritt­län­der basiert auf der Nutzung von Stan­dard­ver­trags­klau­seln gemäß der Euro­päi­schen Kom­mis­sion: https://de-de.facebook.com/help/566994660333381.
Weitere, aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zur Daten­ver­ar­bei­tung von Face­book und zu dem­entspre­chen­den Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten finden Sie unter https://www.facebook.com/about/privacy/ sowie unter  https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing. Face­book ist Anbie­ter dieses Diens­tes und alleine dazu befä­higt voll­stän­dige Angaben zur Daten­ver­ar­bei­tung auf Face­book zu machen.
Wir weisen Sie darauf hin, dass die Gel­tend­ma­chung von Betrof­fe­nen­rech­ten und Aus­kunfts­an­fra­gen am sinn­volls­ten an Face­book zu richten sind. Aus­schließ­lich Face­book hat Zugriff auf Ihre Daten und kann unmit­tel­bar Maß­nah­men ergrei­fen, um die Daten zu löschen, ein­zu­schrän­ken, etc., oder um Aus­künfte zu ertei­len. Selbst­ver­ständ­lich werden wir Sie bei Bedarf bei der Gel­tend­ma­chung Ihrer Rechte unter­stüt­zen.
Mög­lich­kei­ten zum Opt-Out finden Sie unter: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com.

Zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen Face­book Insight

Wir ver­wen­den auf unseren Fan­pages die Ana­ly­se­funk­tion “Face­book Insight”. Die Funk­tion dient dem Zweck der Werbung und Markt­for­schung, um Ihnen rele­van­tere Inhalte bereit­zu­stel­len und neue, für Sie inter­es­sante Funk­tio­nen zu ent­wi­ckeln.
Face­book ver­wen­det dabei Cookies, die eine Analyse Ihrer Besuche auf der Fan­pages ermög­li­chen. Die durch die Cookies erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benut­zung der Fan­pages werden in der Regel an Server von Face­book in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert. Face­book stützt sich bei der Daten­über­mitt­lung in Dritt­län­der auf Stan­dard­ver­trags­klau­seln der Euro­päi­schen Kom­mis­sion und ver­pflich­tet sich damit, die euro­päi­schen Daten­schutz­re­geln ein­zu­hal­ten: https://de-de.facebook.com/help/566994660333381.

Die Ver­ar­bei­tung erfolgt auf Grund­lage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO aus dem berech­tig­ten Inter­esse an ziel­ge­rich­te­ter Werbung und ziel­ge­rich­te­ten Gestal­tung der Fan­pages. Sofern Sie gegen­über dem Anbie­ter des sozia­len Netz­wer­kes eine Ein­wil­li­gung in die vor­be­schrie­bene Daten­ver­ar­bei­tung mit Wirkung für uns gegeben haben, ist die Rechts­grund­lage Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.
Nähere Infor­ma­tio­nen zu Nut­zungs­be­din­gun­gen und Daten­schutz finden Sie unter https://www.facebook.com/about/privacy/. Detail­lierte Infor­ma­tio­nen zu den jewei­li­gen Ver­ar­bei­tun­gen und den Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten, finden Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum und https://www.facebook.com/settings?tab=ads bzw. http://www.youronlinechoices.com/.

 

Daten­schutz­er­klä­rung zum Twitter-Channel

Wir betrei­ben eine oder mehrere Unter­neh­mens-Web­sei­ten auf dem beruf­li­chen Social-Media-Netz­werk Twitter, ins­be­son­dere zur Selbst­dar­stel­lung, aber auch zum Recruiting.

Nach dem Urteil des Euro­päi­schen Gerichts­ho­fes (EuGH) vom 05.06.2018, Az. C‑210/16 ist der Betrei­ber von Social-Media-Seiten für die Daten­ver­ar­bei­tung zumin­dest bei Face­book-Fan­pages zumin­dest mit­ver­ant­wort­lich im Sinne des Art. 26 DSGVO.
Wir ver­mu­ten eine analoge Anwend­bar­keit dieser Ent­schei­dung auf andere soziale Netz­werke, so auch Twitter. Bislang ist uns nicht bekannt, dass Twitter eine den Anfor­de­run­gen des Art. 26 genü­gende Ver­ein­ba­rung anbietet.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den hier ange­bo­te­nen Twitter-Kurz­nach­rich­ten­dienst und dessen Funk­tio­nen in eigener Ver­ant­wor­tung nutzen. Dies gilt ins­be­son­dere für die Nutzung der inter­ak­ti­ven Funk­tio­nen (z.B. Teilen, Bewerten).

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten ledig­lich dann, wenn Sie über die Twitter Platt­form Kontakt mit uns auf­neh­men. In diesem Fall erhebt Twitter Ihre Daten und stellt sie uns zur Ver­fü­gung.
Dabei findet unter Umstän­den auch eine Spei­che­rung und weitere Ver­ar­bei­tung durch uns statt. Die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Falle einer Bewer­bung richten sich nach unserer Bewerber-Datenschutzerklärung.

Ihre Daten werden von uns inso­fern ver­ar­bei­tet, als dass wir Ihre Tweets gege­be­nen­falls re-tweeten oder auf diese ant­wor­ten oder auch Tweets ver­fas­sen, die auf Ihren Account ver­wei­sen. Von Ihnen frei bei Twitter ver­öf­fent­lichte und ver­brei­tete Daten werden so von uns ein­be­zo­gen und Dritten zugäng­lich gemacht.

Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist je nach Fall­kon­stel­la­tion die Ver­ar­bei­tung zur Anbah­nung und Durch­füh­rung eines Ver­tra­ges mit Ihnen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (sofern es um kon­krete Ange­bots­an­fra­gen oder um einer bestehen­den Kun­den­be­zie­hung mit Ihnen geht)
oder auf Basis unser berech­tig­tes Inter­esse an der Kom­mu­ni­ka­tion mit den Nutzern und unsere Außen­dar­stel­lung zwecks Werbung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.
Sofern Sie gegen­über dem Anbie­ter des sozia­len Netz­wer­kes eine Ein­wil­li­gung in die vor­be­schrie­bene Daten­ver­ar­bei­tung mit Wirkung für uns gegeben haben, ist die Rechts­grund­lage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Dabei findet unter Umstän­den auch eine Spei­che­rung und weitere Ver­ar­bei­tung durch uns statt. Die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten richten sich nach dann nach einer unserer anderen Daten­schutz­er­klä­rung, je nachdem, welcher Gruppe von Betrof­fe­nen Sie ange­hö­ren.
Ferner erheben wir mög­li­cher­weise Daten der „Liker“ und Kom­men­ta­to­ren unseres Kanals, sofern die bloße Anzeige als Ver­ar­bei­tung defi­niert werden kann. Wir spei­chern diese Daten aber nicht auf eigenen Sys­te­men, noch werden sie über eine gele­gent­li­che Kennt­nis­nahme sys­te­ma­tisch wei­ter­ver­ar­bei­tet.
Für diese Ver­ar­bei­tungs­schritte gelten unsere Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich der ver­ant­wort­li­chen Stelle, des Daten­schutz­be­auf­trag­ten und der Erklä­rung Ihrer Rechte als betrof­fene Person.

Wir weisen darauf hin, dass für jeg­li­che darüber hin­aus­ge­hende Ver­ar­bei­tung auf bzw. über unseren Twitter-Kanal die Daten­schutz­er­klä­rung der Twitter (Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Fran­cisco, CA 94103, USA) anwend­bar ist.
Ver­ant­wort­lich ist ver­mut­lich die Twitter Inter­na­tio­nal Company, One Cum­ber­land Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland.
Wir haben keinen Ein­fluss auf Art und Umfang der durch Twitter ver­ar­bei­te­ten Daten, die Art der Ver­ar­bei­tung und Nutzung oder die Wei­ter­gabe dieser Daten an Dritte. Uns stehen dies­be­züg­lich auch keine effek­ti­ven Kon­troll­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung.
Für den Dritt­land­trans­fer von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dienen Stan­dard­ver­trags­klau­seln als Garan­tie.
Weitere Infor­ma­tion zur Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten finden Sie hier:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Gel­tend­ma­chung von Betrof­fe­nen­rech­ten und Aus­kunfts­an­fra­gen am sinn­volls­ten gegen Twitter Inc. selbst zu richten sind.
Aus­schließ­lich Twitter hat Zugriff auf Ihre Daten und kann unmit­tel­bar Maß­nah­men ergrei­fen, um die Daten zu löschen, ein­zu­schrän­ken, etc., oder um Aus­künfte zu ertei­len. Selbst­ver­ständ­lich werden wir Sie bei Bedarf bei der Gel­tend­ma­chung Ihrer Rechte unterstützen.

 

Daten­schutz­er­klä­rung zum YouTube-Channel

Wir betrei­ben eine oder mehrere Unter­neh­mens-Web­sei­ten auf dem Social-Media-Netz­werk YouTube der Google Inc., ins­be­son­dere zur Selbst­dar­stel­lung, aber auch zum Recruiting.

Nach dem Urteil des Euro­päi­schen Gerichts­ho­fes (EuGH) vom 05.06.2018, Az. C‑210/16 ist der Betrei­ber von Social-Media-Seiten für die Daten­ver­ar­bei­tung zumin­dest bei Face­book-Fan­pages zumin­dest mit­ver­ant­wort­lich im Sinne des Art. 26 DSGVO.
Wir ver­mu­ten eine analoge Anwend­bar­keit dieser Ent­schei­dung auf andere soziale Netz­werke, so auch YouTube. Bislang ist uns nicht bekannt, dass YouTube eine den Anfor­de­run­gen des Art. 26 genü­gende Ver­ein­ba­rung anbietet.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den hier ange­bo­te­nen YouTube Kanal und dessen Funk­tio­nen in eigener Ver­ant­wor­tung nutzen. Dies gilt ins­be­son­dere für die Nutzung der inter­ak­ti­ven Funk­tio­nen (z.B. Teilen, Liken, Dis­li­ken, Kommentieren).

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten ledig­lich dann, wenn Sie über die YouTube Platt­form Kontakt mit uns auf­neh­men. In diesem Fall erhebt YouTube Ihre Daten und stellt sie uns zur Ver­fü­gung.
Dabei findet unter Umstän­den auch eine Spei­che­rung und weitere Ver­ar­bei­tung durch uns statt. Die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten richtet sich dann nach einer unserer anderen Daten­schutz­er­klä­run­gen, je nachdem, zu welcher Gruppe Betrof­fe­ner Sie gehören.
Ferner erheben wir mög­li­cher­weise Daten der Besu­cher unserer Unter­neh­mens­seite, sofern die Anzeige als Besu­cher als Ver­ar­bei­tung defi­niert werden kann. Wir spei­chern diese Daten aber nicht auf eigenen Sys­te­men, noch werden sie über eine gele­gent­li­che Kennt­nis­nahme sys­te­ma­tisch weiterverarbeitet.

Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist je nach Fall­kon­stel­la­tion die Ver­ar­bei­tung zur Anbah­nung und Durch­füh­rung eines Ver­tra­ges mit Ihnen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (z.B. bei Fragen zu Pro­duk­ten oder Dienst­leis­tun­gen)
oder auf Basis unser berech­tig­tes Inter­esse an der Kom­mu­ni­ka­tion mit den Nutzern und unsere Außen­dar­stel­lung zwecks Werbung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.
Sofern Sie gegen­über dem Anbie­ter des sozia­len Netz­wer­kes eine Ein­wil­li­gung in die vor­be­schrie­bene Daten­ver­ar­bei­tung mit Wirkung für uns gegeben haben, ist die Rechts­grund­lage Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Für diese Ver­ar­bei­tungs­schritte gelten unsere Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich der ver­ant­wort­li­chen Stelle, des Daten­schutz­be­auf­trag­ten und der Erklä­rung Ihrer Rechte als betrof­fene Person.

Wir weisen darauf hin, dass für jeg­li­che darüber hin­aus­ge­hende Ver­ar­bei­tung auf unserem YouTube-Chan­nels die Daten­schutz­er­klä­rung der Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001 oder alter­na­tiv der Google LLC, 1600 Amphi­theatre Parkway, Moun­tain View, CA 94043, USA anwend­bar ist.
Wir haben keine nach­hal­tige Kennt­nis und keinen Ein­fluss auf Art und Umfang der durch Google ver­ar­bei­te­ten Daten, die Art der Ver­ar­bei­tung und Nutzung oder die Wei­ter­gabe dieser Daten an Dritte. Uns stehen dies­be­züg­lich auch keine effek­ti­ven Kon­troll­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung.
Weitere Infor­ma­tion zur Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten durch YouTube finden Sie hier:

Für die Fälle, in denen per­so­nen­be­zo­gene Daten in die USA über­tra­gen werden, finden Stan­dard­ver­trags­klau­seln Anwendung.

 

Daten­schutz­er­klä­rung für XING-Unternehmensseite

Wir betrei­ben eine oder mehrere Unter­neh­mens-Web­sei­ten auf dem beruf­li­chen Social-Media-Netz­werk XING, ins­be­son­dere zur Selbst­dar­stel­lung, aber auch zum Recruiting.

Nach dem Urteil des Euro­päi­schen Gerichts­ho­fes (EuGH) vom 05.06.2018, Az. C‑210/16 ist der Betrei­ber von Social-Media-Seiten für die Daten­ver­ar­bei­tung bei Face­book-Fan­pages zumin­dest mit­ver­ant­wort­lich im Sinne des Art. 26 DSGVO.
Wir ver­mu­ten eine analoge Anwend­bar­keit dieser Ent­schei­dung auf andere soziale Netz­werke, so auch XING. Bislang ist uns nicht bekannt, dass XING eine den Anfor­de­run­gen des Art. 26 genü­gende Ver­ein­ba­rung anbietet.

Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten ledig­lich dann, wenn Sie über die XING Platt­form Kontakt mit unserer Per­so­nal­ab­tei­lung auf­neh­men oder sich über XING auf eine aus­ge­schrie­bene Stelle bewer­ben. In diesem Fall erhebt XING Ihre Daten und stellt sie uns zur Ver­fü­gung.
Dabei findet unter Umstän­den auch eine Spei­che­rung und weitere Ver­ar­bei­tung durch uns statt. Die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Falle einer Bewer­bung richten sich nach unserer Bewerber-Datenschutzerklärung.

Die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist je nach Fall­kon­stel­la­tion die Ver­ar­bei­tung zur Anbah­nung und Durch­füh­rung eines Ver­tra­ges mit Ihnen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO oder auf Basis unseres berech­tig­ten Inter­es­ses an der Kom­mu­ni­ka­tion mit den Nutzern und unserer Außen­dar­stel­lung zwecks Werbung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.
Sofern Sie gegen­über dem Anbie­ter des sozia­len Netz­wer­kes eine Ein­wil­li­gung in die vor­be­schrie­bene Daten­ver­ar­bei­tung mit Wirkung für uns gegeben haben, ist die Rechts­grund­lage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Dabei findet unter Umstän­den auch eine Spei­che­rung und weitere Ver­ar­bei­tung durch uns statt. Die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Falle einer Bewer­bung richten sich nach unserer Bewer­ber-Daten­schutz­er­klä­rung.
Ferner erheben wir mög­li­cher­weise Daten der Besu­cher unserer Unter­neh­mens­seite, sofern die Anzeige als Besu­cher als Ver­ar­bei­tung defi­niert werden kann. Wir spei­chern diese Daten aber nicht auf eigenen Sys­te­men, noch werden sie über eine gele­gent­li­che Kennt­nis­nahme sys­te­ma­tisch wei­ter­ver­ar­bei­tet.
Für diese Ver­ar­bei­tungs­schritte gelten unsere Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich der ver­ant­wort­li­chen Stelle, des Daten­schutz­be­auf­trag­ten und der Erklä­rung Ihrer Rechte als betrof­fene Person.

Wir weisen darauf hin, dass für jeg­li­che darüber hin­aus­ge­hende Ver­ar­bei­tung auf unserer XING-Unter­neh­mens­seite die Daten­schutz­er­klä­rung der XING SE, Damm­tor­straße 30, DE-20354 Hamburg, Deutsch­land, Tel.: +49 40 419 131–0 , Fax: +49 40 419 131–11, E‑Mail: info@xing.com, (im Fol­gen­den: XING) anwend­bar ist.
Weitere Infor­ma­tion zur Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten durch XING finden Sie hier: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung